Museum Permanent exhibitation Special exhibitation Museal educational service Museal festival

 







 

Museumsfest ZeitSprung: "Juchhe Amerika 28. und 29. Juli 2018      

   

High-light im Jahresprogramm des Archäologiemuseums ist das große Museumsfest, genannt "ZeitsSprung" jeweils den Sommermonaten.

Der ZeitSprung führt diesmal in das Jahr 1777: Die 13 Kolonien der amerikanischen Ostküste haben sich 1776 vom Mutterland England losgesagt und ihre Unabhängigkeit erklärt: Die "Geburtsstunde" der Vereinigten Staaten von Amerika! Gleichzeitig ist der amerikanische Unabhängigkeitskrieg mit voller Wucht entbrannt. Rund 130 Historiendarsteller auf höchstem Niveau werden an diesem Wochenende im Garten des Archäologiemuseums ihr Lager aufschlagen und als Siedler, Händler, Trapper, Handwerker, Indianer und Soldaten diese bewegte Epoche zu neuem Leben erwecken. In historisch nachempfundener Kleidung gehen sie ihrem Tagwerk nach, streiten und kämpfen, handeln, feilschen und präsentieren historisches Handwerk. Im Museum selbst gibt es eine Kostümausstellung, bei der die Mode des 18. Jahrhunderts vorgestellt wird. Wer mag, darf auch einmal gerne selbst ein Kostüm ausprobieren! Höhepunkt an beiden Veranstaltungstagen ist der in theaterartigem Spiel dargestellte Kampf um Fort Ticonderoga im Jahr 1777. Mit dieser lebendigen, faszinierenden Darstellung einer längst vergangenen Zeit vermittelt das Fest ganz spielerisch Geschichte und nimmt die Besucher mit auf eine fantastische Zeitreise in das 18. Jahrhundert.

 

Eintrittspreise (inkl. Museumsbesuch):

Familien 8 €

Einzelpersonen 4 €





  deutschdeutschdeutsch